Masterarbeit Begleitfach CAAD

Urban Sampler
Eine Referenzmaschine  zur Testplanung

Zielsetzung

Im städtebaulichen Entwurf dienen Referenzplanungen als Mittler zwischen Zahl und Form, den abstrakten Kennwerten (wie Dichte, Abstandsflächen, Geschosshöhen) und der gebauten Wirklichkeit.Um räumliche Situationen beschreiben zu können, sind Worte und Zahlen oft unzureichend. Anhand von gebauten Beispielen kann der Planer seine Vorstellungen diskutieren und kommunizieren welche Atmosphäre, Identität und Stimmung erreicht werden soll.  Gleichzeitig kann er dadurch die Konsequenzen definierter Kennwerte abschätzen, bebildern und einen Ausgangspunkt für die eigene Planung finden.

Wir möchten in einem Experiment das Arbeiten mit Referenzen mittels Computer unterstützen und damit neue digitale Planungsmöglichkeiten eröffnen. Es gilt die Hypothese zu überprüfen, ob sich durch Strategien wie Überlagerung, Kombination und Montage von existierenden Siedlungsstrukturen neue städtebauliche Identitäten generieren lassen.

Leistung

Wir werden  gemeinsam eine kleine Sammlung unterschiedlicher bestehender Stadtquartiere in einer Datenbank aufnehmen. Mit einer an der Professur entwickelten Software sampeln  wir dann diese auf das Planungsgrundstück zu neuen Bebauungen zusammen und generieren automatisch differenzierte Testplanungen, ohne dabei die Richtwerte zu vernachlässigen und in der Hoffnung, überraschende neue Strukturen zu entdecken.

Abschließend sollten die erzielten Ergebnisse kurz kritisch betrachtet werden

Teilnahmebedingungen

Für das Diplombegleitfach ist keine Programmierkenntnis erforderlich.

Termine

Die Eingangsbesprechung findet am Dienstag, 18. September um 14.00 Uhr auf der Professur statt. Gebäude HPZ, Geschoss F

Zwischenbesprechungen und –Kritiken der Diplomarbeiten erfolgen nach Absprache.

Kontakt

Benjamin Dillenburger (dillenburger-at-arch.ethz.ch)
Mathias Bernhard (bernhard-at-arch.ethz.ch)